Frage und Antwort bei Fragen - World Money Börseninformationssysteme

Direkt zum Seiteninhalt
Welche Bedeutungen haben die Zeilen in der Datei lhttp.txt ?

Treten beim Datenabruf Fehler auf, erhalten  Sie einen Hinweis auf eine Anzahl Dateien deren Zugriff fehl schlug.  Alle Dateien auf die während eines Datenabrufes zugegriffen wird, werden  in der Datei lhttp.txt vermerkt.
Am Anfang jeder Zeile der Datei lhttp.txt  steht zunächst die Zeitangabe des Datenzugriffes und ein Hinweis in wie  fern der Datenabruf korrekt (download ok) oder fehlerhaft (download  failed()) erfolgte. Die nachfolgenden Spalten enthalten Informationen  zur Speicherung der Datei auf dem Lokalen System und Angaben zum  Benutzer.
Kann eine Datei nicht heruntergeladen werden, so wird in  der Klammer hinter dem Fehlerhinweis der HTTP-Status-Code des  Datenzugriffes angezeigt. Für die nachfolgende Internetadresse (URL)  gilt grundsätzlich, daß der enthaltene Dateipfade klein geschrieben sein  muß!
Nachfolgend finden Sie relevante Status-Codes, die Sie bei fehlerhaften Datenabrufe erhalten:
Status-Code 0: Der Server kann nicht erreicht werden.
Dieses  kann vielfache Ursachen haben, angefangen von einer fehlerhaften  Socket-Verbindung, einer fehlgeschlagenen Namensauflösung bis zum  fehlerhaften Routing. Prüfen Sie daher zunächst ob eine Verbindung zu  unserem Server möglich ist, das heißt zum Beispiel unsere Internetseite  erreichen. Steht die Verbindung, schließen Sie World Money und starten  das Programm erneut. Führen Sie erneut einen Datenabruf durch.
Hinweis: Vergleichen  Sie hierzu auch den FAQ-Hinweis unter World Money 4.0 zu: Was  verursacht beim Datenabruf die Meldung "Unbekannter Fehler" ?
Status-Code 401: Fehlerhafte Authentifizierung.
Die Authentifiziehrung ist fehlgeschlagen. Gründe hierfür können sein:
  • Falsche Benutzerkennung oder falsche Schreiweise der Benutzerkennung (beachten Sie die Groß-/Kleinschreibung der Kennung).
  • Falsches  Paßwort (beachten Sie auch die Groß-/Kleinschreibung) oder fehlerhafte  Eingabe des Paßwortes (beachten Sie die Stellung der Feststelltaste  (Shift-Taste) für Groß-/Kleinschreibung, sie sollte deaktiviert sein).
  • Falscher Datenpool. Prüfen Sie Schreibweise des Datenpools und ob Sie für diesen freigeschaltet sind.
  • Es werden keine Benutzerdaten übertragen, d.h. die Authentifizierung wurde in Windows in "Internet-Einstellungen" unter  Start | Einstellung | Systemsteuerung  deaktiviert. Öffnen Sie das entsprechende Dialogfenster
  •  und korrigieren Sie die Internet-Optionen. Unter umständen ist es  ausreichend die Sicherheitsstufe von Hoch auf Mittel zu stellen.
Status-Code 403: Zugriff verboten.
Ihre  Benutzerkennung wurde akzepziert, Sie greifen jedoch auf einen nicht  zuläßigen Datenbereich zu. Stellen Sie unter "Einstellungen |  Aktualisierung | EOD-Stream" sicher, das nur Optionen aktiviert sind,  für die Sie ein Datenabonnement haben. Prüfen Sie ob Sie für den  Eingetragenen Datenpool ein Datenabonnement haben.
Status-Code 404: Datei nicht vorhanden.
Der  Datenpfad oder die Datei existiert auf dem Server nicht. Überprüfen Sie  das Datum in dem abgerufenen Dateinamen. Möglicherweise handelt es sich  um eine ältere Datei die auf dem Server nicht mehr zur Verfügung steht  oder um eine Datei die noch keine Daten enthalten kann. World Money  stellt Ihnen für World Money Realtime bis zu 30 Börsentage Daten bereit.  Stellen Sie zudem sicher, das zu dem genannten Datum Kurse zur  Verfügung stehen können. Überprüfen Sie außerdem unter  Einstellungen | Aktualisierung | EOD-Datenstrom  den eingetragenen Datenpool.


Wie wird das farbliche Ausfüllen des Charts aktiviert bzw. deaktivert?

Die Chartfläche unterhalb des Kursverlaufes  läßt sich beim Linienchart mit einer Farbe füllen. Um dieses im Chart zu  aktivieren bzw. zu deaktivieren ist bei geöffnentem Chart das Häkchen  im Menüpunkt  Chart | Chart füllen  zu setzen bzw. zu entfernen.
Hinweis: Die Funktion "Chart füllen" ist nicht im Handbuch enthalten, da diese erst nach Redaktionschluß hinzugefügt wurde.

Die Füllfarbe wird im Dialogfenster  Einstellungen | Farben   unter "Füllung für Chart (positiver Wert)" ausgewählt. Die "Füllung für  Chart (negativer Wert)" dient ausschließlich zur Performancedarstellung  der Depots.
Depot-Assistent

Mit dem Depot-Assistent konfigurieren Sie ein Depot. Das heißt, dass das Depot auf Ihre persönlichen Daten abgestimmt wird. Sie können Standardkostensätze, die bei allen An- und VerkaufSbuchungen  auftreten eintragen, sowie die zum Depot gehörigen Verrechnungskosten  editieren.

Der Assistent unterscheidet zwischen einer minimalen, einer typischen  und einer vollständigen Depot-Konfigurationen.

Änderungen können bis auf den Depottyp normal oder übergeordnet wie  bei jedem unserer Konfigurationsassistenten jederzeit nachträglich  vorgenommen werden. In einem übergeordnetem Depot werden hierbei lediglich schon  bestehende Depots zusammengefaßt.

Wertpapierbuchungen können hier nicht durchgeführt werden. Eine detaillierte Einweisung in die Depotkonfiguration können Sie aus  dem vollständigen Online-Handbuch entnehmen, das Sie zu der Software  vorfinden.  
Wie wird ein individueller Filter erzeugt?

Neben den von World Money zur Verfügung gestellten Filtern lassen sich auch eigene Filter erzeugen.
Als Beispiel zur Erzeugung eines Filters werden folgende Kriterien angenommen:
1)  Gesucht werden deutsche Aktien
2)   Gesucht werden Wertpapiere, die in den letzten 3 Tagen ein Kaufsignal  beim Schneiden des gleitenden 20 Tagedurchschnitts erzeugen.
Das Umsetzen in einen Filter erfolgt in folgenden Schritten:
Durch den Menüpunkt  Datei | Filter | Neu  wird ein neuer Filter erzeugt. Die Kriterien für den Filter werden im Dialogfenster  Filter | Konfiguration...  definiert. Öffnen Sie das Dialogfenster und nehmen Sie nachfolgende Einstellungen vor:
1) Durch Klicken auf  Auswahl...   hinter der Bezeichnung "Land" und Auswahl der Option "Deutschland"  werden deutsche Werte ausgefiltert. Bestätigen Sie dieses. Sie finden  nun im Dialogfenster zur Konfiguration das Feld Börsenplatz aktiviert.
2) Durch Klicken auf das Feld  Auswahl...  hinter der Bezeichnung "Typ" und Auswahl der Option "Aktie" wird entsprechend der Wertpapiertyp festgelegt.
3)  Ein Kaufsignal beim gleitenden Durchschnitt ergibt sich, wenn der  Kursverlauf den gleitenden Durchschnitt nach oben durchschneidet.  Klicken Sie auf das Feld "Neues Kriterium...". Sie erhalten ein neues  Dialogfenster, in dem "Indikator + Gleitender Durchschnitt" ausgewählt  werden. Im darauffolgenden Dialogfenster werden nun die Bedingungen  festgelegt. Der Parameter ist auf 20 zu setzten, Bedingung ist "Kurs  schneiden aufwärts", und als Zeitraum wird 3 für "die letzten 3 Tage"  gesetzt. Schließen Sie danach alle Fenster durch Klicken auf  OK .
Durch  die Einstellungen sind die Filterbedingungen entsprechend den Vorgaben  gesetzt. Um den Filter auszuführen, klickt man mit der rechten Maustaste  in den Filter und wählt  Ausführen . Die entsprechenden Werte werden gesucht.
Warum startet die World Money CD-ROM nach dem Einlegen nicht ?

Die World Money DVD besitzt keine  Autostart-Funktion. Sie müssen die Installation der Software direkt von  der DVD mittels des Programms Start.exe starten. Dazu starten Sie den  Windows-Explorer, klicken auf das DVD-Laufwerk und doppelklicken die  Datei START.EXE. Das Setup-Programm wird gestartet. Folgen Sie den  Bildschirmanweisungen und ziehen Sie bei Fragen gegebenenfalls die  mitgelieferte Dokumentation zu Rate.

Schlägt die Installation fehl, so kann dieses folgende Gründe haben:
1)  Die DVD ist eventuell stark verschmutzt oder sogar beschädigt.  Prüfen Sie die DVD auf ihrer spiegelnden Unterseite auf potentielle  Verschmutzungen und entfernen Sie diese mit einem trockenen, weichen  Tuch. Starten Sie den beschriebenen Installationsvorgang erneut.

2) Möglicherweise unterstützt Ihr CD-Laufwerk das Datenformat der Ihnen vorliegenden World Money DVD nicht.

Tipp: Versuchen  Sie bei einer gescheiterten Installation die komplette DVD auf eine  Festplatte mit ausreichender Kapazität zu kopieren. Starten Sie das  Programm START.EXE von dieser Stelle aus.

Scheitert  jeglicher Installationsversuch, so setzen Sie sich bitte mit der  technischen Hotline in Verbindung. Möglicherweise benötigen Sie eine  neue oder anders beschichtete DVD.

Hinweis: Um  stets aktuelle DVD's auszuliefern, werden diese kurz vor dem Versand  mit aktuellen Historien passend zum abonnierten Datenpool speziell für  unsere Kunden gebrannt.
Wie wird das farbliche Ausfüllen des Charts aktivier bzw. deaktivert?

Die Chartfläche unterhalb des Kursverlaufes  läßt sich beim Linienchart mit einer Farbe füllen. Um dieses im Chart zu  aktivieren bzw. zu deaktivieren ist bei geöffnentem Chart das Häkchen  im Menüpunkt  Chart | Chart füllen  zu setzen bzw. zu entfernen.
Die Füllfarbe wird im Dialogfenster  Einstellungen | Farben   unter "Füllung für Chart (positiver Wert)" ausgewählt. Die "Füllung für  Chart (negativer Wert)" dient ausschließlich zur Performancedarstellung  der Depots.
Hinweis: Die Funktion "Chart füllen" ist nicht im Handbuch enthalten, da diese erst nach Redaktionschluß hinzugefügt wurde.
Das Programm startet unter Windows 10 nicht

Auf der DVD ist ein Ordner mit dem Namen  \Tools. hier liegen 2 Netframe*.Dateien mit der Endung *x32 für 32- Bit Systeme und *.x64 für 64 Bit-Systeme.

Starten Sie einfach die gewünschte Datei. Das Netframe ist Bestandteil des Betriebssystem von Windows. Sollte bei der Installation das Betriebssystem diese Datei nicht automatisch installiert haben, muss diese lediglich einmalig manuell installiert werden.
Danach startet das Programm wieder ordnungsgemäß.

Historien verkleinern

Bei jeder Kursaktualisierung wird jeder neuer Kurs an die vorhandene Kursdatei angehängt. Daher werden die Kursdateien mit der Zeit immer größer.

Bei der Erstellung bei uns im Haus werden die vorhandenen Kursdaten aus der Historie extrahiert. Daher der Speicherunterschied.

Eine Verkleinerung der vorhandenen Kursdaten können Sie aber selber starten, wenn Sie ca. alle 6 Monate die Funktion Datei>Aktualisierung>Historiendatenbank aufräumen starten.
    

Wertpapier fehlt in der Datenbank

Sollte bei Ihnen ein Wertpapier in Ihrem Kurspool fehlen, sind wahrscheinlich die Stammdaten nicht aktuell.
Nomaler Weise werden beim täglichen Datenabruf neue Stammdaten angelegt bzw. vorhandene aktualisiert. Wenn Ihnen nun ein Wertpapier fehlt, dann rufen Sie bitte einmalig die kompletten Stammdaten ab.

Aktivieren Sie bitte einmalig über Einstellungen>Aktualisierung>EOD-Datenstrom bei [komplette Stammdaten] das Aktualisierungshäkchen. Speichern Sie mit OK ab und rufen die Kursaktualisierung einmalig auf.

Nach Kursaktualisierung deaktivieren Sie bitte dieses Häkchen wieder, da sonst jedesmal beim Datenabruf eine neue Stammdatenbank angelegt würde.
Zurück zum Seiteninhalt